2017

25. Juli 2017

Zermatt Bike-Meet (Tag 2)

Montagmorgen um 6 Uhr, ich wache auf und schaue aus dem Fenster, Blitzlichtgewitter, die Brücke vor dem Hotel ist voll von asiatischen Touristen welche das Matterhorn bei Sonnenaufgang fotografieren. Ich lege mich nochmals etwas hin, bevor es zum Frühstück geht. So ein umfangreiches Frühstücksbuffet wie im Hotel Bristol habe ich noch selten gesehen. Um alles zu probieren fehlt aber leider die Zeit, da unser Bikeguide Beat von der Skischule Zermatt schon vor dem Hotel auf uns wartet um in den ersten Biketag zu starten. Wir rollen runter zur Talstation der Gornergratbahn und lassen uns mit der braunen Zahnradbahn auf 3090müM […]
23. Juli 2017

Zermatt Bike-Meet (Tag 1)

Im Frühling flatterte eine Einladung von Zermatt-Tourismus in meine Mailbox, ob ich Lust hätte auf ein paar Tage Biken im Angesicht des Matterhorns. Da musste ich nicht lange überlegen, Zermatt war bis anhin auf meiner Karte noch ein weisser Fleck und stand schon lange auf der Wunschliste. Einzig beim recht straffen Programm mit Bahnenaufstieg hatte ich alter Anti-Bähnlibiker so etwas meine Bedenken. Völlig zu Unrecht wie ich im Nachhinein feststellen musste und auch zu Petrus scheinen die Zermatter einen guten Draht zu haben, Sonnenschein pur und alle Trails waren Mitte Juli heuer auch schon schneefrei. Sonntagnachmittag, ich starte mit meinem […]
14. Juli 2017

Experiment Seetalhorn

Nach der super Tour am Mittwoch auf das Torrenthorn, hatte mich der Hochtourenvirus wieder gepackt und ich sass am Freitag erneut im Zug in Richtung Wallis. Über das Seetalhorn hatte ich bei VTTour einmal etwas gelesen. Der Gipfel sei zwar mit dem Bike nicht begehbar, aber es habe dort jede Menge coole Trails, mein Interesse war geweckt. Damit ich am Morgen in Grächen nicht gleich einen Kaltstart hinlegen musste, startete ich unten im Tal bei St. Niklaus. Die ersten paar Höhenmeter auf der Strasse ging ich gemütlich an und nervte mich dabei nur etwas über das leise Knarzgeräusch, welches das […]
10. Juli 2017

Torrenthorn

Die erste richtige Hochtour und das erste Mal im Wallis in dieser Saison. Die Torrenthorn-Bilder von Piotr haben mich angefixt, da musste ich nicht lange überlegen wo die erste Hochtour hingegen soll. Der Bus von Leuk nach Leukerbad war bis fast auf den letzten Platz besetzt und das an einem Mittwoch, anscheinend zog es nicht nur mich an diesem heissen Tag in die Höhe. In Leukerbad angekommen schulterte ich zum ersten Mal meinen neuen Evoc-Trail und machte mich auf den Weg in Richtung Rinderhütte. Bis nach Albinenleitern verlief die Strasse auf der Schattenseite und es war fast noch ein bisschen […]
4. Juli 2017

Grande Croce Rossa

Die ganze Woche habe ich von meinen Touren und der Ferienwohnung aus immer wieder zu ihm hochgeschaut, zum höchsten Berg am Lago di Maggiore. Seit ich die ersten Bilder von Bikern hoch oben beim grossen roten Gipfelkreuz gesehen habe wusste ich, da rauf möchte ich auch einmal. Am letzten Tag meiner Ferien nahm ich dann das lang ersehnte Vorhaben in Angriff. Ich startete um kurz vor 9 Uhr unten am See, wo einst die heimische Zigarrenindustrie zu Hause war. In den noch kühlen Morgenstunden absolvierte ich die ersten 800 Höhemeter auf der Strasse. Autos und Menschen begegneten mir dabei kaum, […]
29. Juni 2017

Doppio Cima della Trosa

Den Cima della Trosa hatte ich vor drei Jahren schon einmal bestiegen, damals war der Gipfel leider in Wolken gehüllt. Mit der Hoffnung auf bessere Sicht nahm ich ihn in diesem Tessinurlaub erneut in Angriff. Der Aufstieg verlief nicht mehr ganz so locker flockig, die Höhenmeter der letzten beiden Tage haben etwas ihre Spuren hinterlassen und ich legte in Monte Brè eine kleine Pause ein. Nach der bekannt-geliebten Schlussschiebestrecke stand ich dann auf dem Cimetta und blickte zum Gipfel des Cima della Trosa rauf, über welchen schon wieder Wolken zogen. Ich machte mich trotzdem auf den Weg, schulterte das Bike […]
23. Juni 2017

Pizzo Leone

Am zweiten Tag meiner Tessiner Woche stand der Pizzo Leone auf dem Programm. Ich radelte zuerst gemütlich dem See entlang zur Piazza und dann weiter nach Ascona, wo der Aufstieg zur Alpe di Naccio begann. Diesen kannte ich ja schon von meinen Touren nach Rasa. Bis Gruppaldo noch moderat, wird es anschliessend für die nächsten 800 Höhemeter einmal mehr konstant steiler. Bei Pozzuolo zeigte mir der Pinocchio seine lange Nase und das Ziel kommt erstmals in Sichtweite. Noch eine letzte Schlaufe auf der Strasse und ich bog ab in den Wald. Anstatt aber jetzt abwärts in Richtung Rasa zu stechen, […]
19. Juni 2017

Monte Gambarogno e Paglione

Wenn im Frühsommer in den höheren Regionen noch Schnee liegt, zieht es mich jeweils ins Tessin wo die Gipfel schon schneefrei sind. Dieses Jahr ging es wieder einmal an den Lago di Maggiore, wo ich mir für die Woche eine Ferienwohnung mietete. Der Monte Gambarogno gehört für mich schon fast zum Pflichtprogramm wenn ich in der Gegend bin und war der erste Berg, wo ich jemals das Bike raufgetragen habe. An meinem ersten Ferientag nahm ich ihn erneut in Angriff. Der Aufstieg fiel mir diesmal erstaunlich leicht und ich zog ihn bis zur Alpe di Neggia in einem Stück durch. […]
31. Mai 2017

Lac Blanc et Noir

Es scheint sich langsam zur Tradition zu mausern, dass Thomas und ich jeweils im Mai mit unseren Bikes in die Vogesen pilgern. Böse Zungen behaupten es seien nur die Fermes Auberges, welche uns mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten über die Grenze locken, aber die Trails können sich in dieser Gegend definitiv auch sehen lassen. Diesmal war er mit Beat schon vor Ort und wir starteten im wunderschönen Kaysersberg, welches mit seinen unzähligen Fachwerkhäusern den typischen Elsässer Charme versprüht. Nachdem wir die Altstadt verlassen hatten, war bis Lapoutroie erst einmal gemütliches Einrollen angesagt, bevor es richtig aufwärts ging. Für die nächsten 400 […]
19. Mai 2017

Sarganser Frühlingstour

Mein Arbeitskollege und ich haben schon öfters darüber sinniert, was wohl besser sei, ein freier Freitag oder Mittwoch. Ich bevorzuge den Freitag, da ich dann jeweils ein langes Wochenende habe und sein Argument für den Mittwoch ist, dass er so nie länger als zwei Tage am Stück arbeiten muss. Da diese Woche für den Mittwoch bestes Frühsommerwetter und für den Freitag schon wieder Regen angekündigt war, nutzte ich die Gelegenheit und probierte auch einmal die Variante freier Mittwoch aus. Die Sarganser-Frühlingstour aus dem Ride wollte ich schon lange einmal machen und startete darum am Morgen in Richtung Ostschweiz. Im Heididorf […]
24. April 2017

10 Jahre Racetool

Gleich drei Jubiläen gab es diesen Monat zu feiern. Mein Racetool wurden 10 Jahre alt, das Binford-mobil hatte seinen 20. Geburtstag und der Blogger durfte 40 Jährchen feiern. Die beiden ersteren funktionieren noch tiptop und der letztere halt je nach Tagesform. Das waren noch Zeiten in den 90ern, Honda zog sich nach den erfolgreichen Jahren mit McLaren aus der Formel 1 zurück und baute aus meiner Sicht ihre besten Autos und Motoren. Der legendäre NSX kam auf den Markt, es folgten die äusserst langlebigen Civics der 5. & 6. Generation und schliesslich als Krönung gegen Ende des Jahrzehnts der Integra […]
27. März 2017

Winterpokal Teamride

Wie schon in den letzten Jahren, habe ich auch diesmal wieder am Winterpokal bei MTB-news teilgenommen. Zu gewinnen gibt es neben den virtuellen Pokalen jeweils vor allem eine grosse Portion Motivation, um den Allerwertesten auch in der kalten Jahreszeit vom Sofa hoch zu kriegen. Im Vergleich zu den Vorjahren, habe ich diesen Winter ein paar Punkte mehr gesammelt und wir haben es sogar geschafft uns zu einem Abschluss-Teamride zu treffen, wenn auch nur im kleinen Rahmen. Balsthal liegt etwa in der Mitte zwischen blackCoffee und mir, also der ideale Startpunkt für eine gemeinsame Tour. Wir rollten bei frühlingshaftem Wetter los […]