2018

20. Juli 2018

Bella Capanna

Gestern durfte das Bike einmal ruhen und der Fahrer tat es ihm gleich, sind ja schliesslich Ferien. Ich fuhr mit dem Auto nach Rivera, wo ich es mir im Splash & Spa einen Tag lang gutgehen liess. Der Rutschen- und Badebereich war nicht so mein Ding, zu viel Lärm und Trubel. Der Spa-Bereich hingegen war ganz nach meinem Geschmack. Es hat eine grosse Anzahl an verschiedenen Saunen, ein Kälteraum mit Eis und Schnee, ein Jod-Solebecken und einen schönen Aussenbereich, wo man gemütlich in der Sonne relaxen kann. Frisch ausgeruht will ich es heute nochmals wissen, ich habe da noch so […]
15. Juli 2018

Alto Sopra Vallemaggia

Nach der gemütlichen Tour auf den Monte Giove, steht heute wieder ein eher experimentelles Vorhaben auf dem Plan, wo ich noch nicht genau weiss, was mich erwarten wird und wie viel fahrbar sein wird. Darum spare ich mir auch den langen kräftezerrenden Aufstieg und besteige die Gondel, welche direkt über der Terrasse meiner Ferienwohnung nach oben schwebt. Auf halber Höhe heisst es dann umsteigen auf dieses zweisitzige Freiluftgefährt, welches mich hinauf ins Tessiner Skigebiet bringt. Schnee hat es zum Glück keinen mehr, dafür empfängt mich Sonnenschein und ein wolkenloser Himmel, bestes Bergwetter. Die meisten Biker starten hier in die Abfahrt, […]
8. Juli 2018

Monte Giove

Am dritten Tag meiner Bikeferien im Tessin statte ich den italienischen Nachbarn einen Besuch ab. Nach den beiden anstrengenden Touren an den Vortagen, steht heute ein gemütliches Ride-Panoramatürchen auf dem Programm. Dabei kann ich die Gelegenheit gerade nutzen, um mir einen ersten Eindruck von der Gegen zu verschaffen, da ich dort noch die einte oder andere grössere Tour auf dem Plan habe. Dem Ufer des Lago di Maggiore entlang fahre ich nach Cannobio und parkiere dort beim Lido das Auto. Ich habe ja kein Problem damit dass Parkplätze kostenpflichtig sind und auch ein Euro pro Stunde geht in Ordnung, aber […]
2. Juli 2018

Una Valle Selvaggia

Am Sonntag bekomme ich Besuch von David, darauf freue mich besonders, ist doch unsere letzte gemeinsame Tour schon ein Weilchen her. Ich hole Ihn mit meinem lärmenden Binfordmobil am Bahnhof in Locarno ab und wir fahren ins Tal mit dem Fluss, wo wir das Auto abstellen und aufs Bike umsteigen. Zuerst fahren wir noch ein Stück weiter der Strasse entlang das Tal hinauf, bis wir zu dieser schönen Kirche im typischen Tessiner Stil kommen. Hier hinten im Tal sind kaum mehr Touristen unterwegs, diese tummeln sich alle bei den bekannten Badestellen weiter vorne. Wir montieren wir unsere PeakRider und schwingen […]
26. Juni 2018

Dente Panoramico

Ticinodays, jeweils die ersten Bikeferien nach der langen Winterpause, darauf freue ich mich immer besonders. Der von schroffen Bergen gesäumte See mit Südsee-Palmenfeeling und alpinen Trails zugleich, hat seinen ganz besonderen Reiz und mich seit dem ersten Besuch in seinen Bann gezogen. Das kleine Häuschen mit Privatpool vom letzten Mal war dieses Jahr leider schon besetzt, aber ich habe in Orselina hoch über Locarno einen würdigen Ersatz gefunden. Die Anreise gestaltet sich laut, nachdem ich erst kürzlich den infolge Rost gebrochen Mittelschalldämpfer ersetzen musste, zerbricht jetzt kurz nach dem Gotthardtunnel auch noch der Endschalldämpfer. Egal, ich drehe einfach die Musik […]
11. Juni 2018

Biketragesysteme (Teil 1)

Was ich mir vor ein paar Jahren noch kaum vorstellen konnte, ist mittlerweile schon fast zum Alltag geworden, das Bike wird aufwärts nicht nur gefahren, sondern auch immer öfters getragen. Da die schönsten Gipfel meist nicht fahrend zu erreichen sind, verbringt das Bike oft längere Zeit auf dem Rücken. Wenn sich die Tragestrecken nicht gerade über Stunden hinziehen, ist das auch kein Problem. Wenn sich meine grüne Diva aber wieder einmal über hunderte von Höhenmetern hochtragen lässt, drückt und zwickt es nach einer gewissen Zeit doch schon etwas in der rechten Schulter und bei heiklen Passagen wäre es praktisch beide […]
15. Mai 2018

Hoch über Solothurn

Ziemlich genau vor einem Jahr war ich das letzte Mal mit blackCoffee auf dem Bike von Olten nach Basel unterwegs. Umso mehr freute ich mich auf den heutigen gemeinsamen Ausflug zur südlichsten der Juraketten. Wir treffen uns in Solothurn am Bahnhof, wo wir uns nach dem obligaten Kaffee bei bestem Frühlingswetter aufs Bike schwingen. Über Lommiswil gewinnen wir an Höhe und tauchen schon bald in den Wald ein. Wir haben viel zu plaudern und die ersten 500 Höhenmeter vergehen wie im Fluge, bis wir dieses schöne Aussichtsplätzchen hoch über Solothurn erreichen. Hier machen wir eine erste Pause und geniessen den […]
26. April 2018

Zwiespältiger Jahresanfang

Schon etwas länger ist es her, seit ich hier etwas zu berichten hatte. Am Anfang des Jahres wurden noch die letzten Zermatter Konserven angebrochen und seither herrschte Funkstille, da ich leider eine längere Zwangspause verordnet bekam. Auf einer der ersten Ausfahrten im neuen Jahr riss ich mir am Hardtail den Schaltwerkkäfig ab, als ich wegen umgefallenen Bäumen durchs Unterholz ausweichen musste. Also griff ich für die nächste Trainingsrunde auf das Liteville zurück und damit kann man einfach nicht nur Waldautobahnen fahren, wenn daneben Trails locken. Der Jahreszeit entsprechend waren die Wurzeln natürlich feucht und es kam wie es fast kommen […]
3. Februar 2018

Weg zur Freiheit

Weg zur Freiheit, so heisst der Themenwanderweg auf das Oberrothorn und genau diesen möchte ich an meinem letzten Tag in Zermatt unter die Räder nehmen. Auch heute erkaufe ich mir die ersten Höhenmeter mit einem Ticket. Die drei Bahnen bringen mich gemütlich auf das Unterrothorn, wo mich auf 3000müM strahlendblauer Himmel und Sonnenschein empfängt. Von hier aus sieht das Oberrothorn gegenüber wie ein grosser Schutthaufen aus, welchen es mit dem Bike zu bezwingen gilt. Ich geniesse noch etwas die Aussicht und mache mich dann an die kurze Abfahrt zum Furggji runter, dem Sattel zwischen den beiden Rothörnern. Der nun folgende […]
27. Januar 2018

Gletscher-Biken

Gooood Morning Zermatt, beim morgendlichen Blick vom Balkon grüsst das in die Morgensonne getauchte Horu. Ich hingegen fühle mich noch nicht so sonnig, war es vieleicht die anstrengende Tour am Vortag oder doch der leckere Wein? Egal, ich lege mich nochmals für ein Stündchen hin, bin ja in den Ferien. Dementsprechend spät starte ich dann auch in den Biketag und rolle gemütlich zur Talstation, wo ich an der Kasse ein Ticket für bis ganz nach oben ordere. Allzu oft kommt dies wohl nicht vor, die Dame an der Kasse fragt extra nochmals nach, da die meisten Biker nur bis zur […]
19. Januar 2018

Höhbalmen und Platthorn

Nach den super Tagen am Bike-Meet hatte ich Lust auf mehr bekommen und machte mich ein paar Wochen danach erneut auf ins Dorf am Tobleroneberg. Bei der Wahl des Hotels musste ich nicht lange überlegen, da wir am Bike-Meet im Hotel Ambiance kulinarisch so verwöhnt wurden, buchte ich mir dort ein Zimmer mit Matterhornblick. Das Hotel liegt schön ruhig etwas abseits des Trubels, wo Familie Köslich mit ihrem Team die Gäste verwöhnt. Das Hotel Ambiance kann ich nur weiterempfehlen für jeden Gourmetbiker. Am Sonntagnachmittag komme ich in Zermatt an und mache mich mit Bike und Rollkoffer in der Hand auf […]