Grosse Spielzeuge

12. Juni 2016
Flowtrails d’Alsace
24. Mai 2016
Grand Tour zum Gazzirola
27. Juni 2016
 
Wie war das gleich nochmal, mit dem Zusammenhang des Erwachsenwerden und der Grösse der Spielzeuge? Bubi spiele, Bubi gsund. Es kam wie es ja kommen musste und blieb nicht beim neuen Dämpfer, ich habe meinem 301 neben neuen Reifen auch noch eine neue Gabel spendiert. Aber zuerst einmal der Reihe nach zum Dämpfer. Das Einbauen war ein Kinderspiel und Lord Helmchen hatte nicht zu viel versprochen. Dank den harteloxierte Dämpferbuchsen und Gleitlagern von Huber ist die Reibung geringer und der Dämpfer spricht seidenweich an, mit dem angenehmen Nebeneffekt einer längeren Lebensdauer. Schon auf der ersten Testfahrt spürte ich eine deutliche Verbesserung zum Originaldämpfer.
 
 
In der Firm-Position hängt er schön satt im SAG und beim Pedalieren ist kein Wippen mehr spürbar, grössere Vertiefungen werden aber trotzdem noch etwas gedämpft. In der Mid-Position ist er dann schon etwas schluckfreudiger, vermittelt aber immer noch eine sehr gute Rückmeldung des Untergrundes. Auch in dieser Position ist noch fast kein Wippen spürbar und sie eignet sich darum auch für Uphills in rauerem Gelände, ohne dabei zu viel Kraft zu verlieren. Die Mid-Position ist quasi die Allzweckwaffe für Singletrails und wurde auf meinen bisherigen Testrunden am meisten genutzt, das Bike klebt damit förmlich am Boden. Im Min-Modus kann man es dann richtig krachen lassen, optimal für schnelle Abfahrten. Hier ist dann auch schon mehr Wippen spürbar, aber alles noch im grünen Bereich. Den Federweg gibt der Dämpfer auch bei schnell nacheinander folgenden Schlägen zügig wieder frei und man hat so in jeder Situation genügend Federweg zur Verfügung, ohne dass er verhärtet.
 
 
Gegenüber dem werkseitig verbauten Monarch, spricht der Plus von Helmchen erstaunlich fein an. Der ganze Federweg wird gleichmässig genutzt, ohne am Anfang zu schnell durch zu rauschen und die Progression setzt erst am Ende spürbar ein. Aktuell fahre ich ihn bei 30% SAG mit 160 Psi und die Zugstufe habe ich um 4 Klicks geschlossen. Da hat Stefan wirklich ganze Arbeit geleistet, kein Vergleich zum werkseitig Verbauten Monarch mit dem Standardtune H/L/S/.

Im Laufe des Mailverkehrs mit Stefan, kamen wir neben dem philosophieren über oldschool Handys auch noch auf das Thema Gabeltuning zu sprechen. Zuerst wollte ich ja meine DPA Pike zu Akira schicken, um sie auf mein Fliegengewicht anpassen zu lassen. Er empfahl mir aber den Umstieg auf eine Solo-Air zu überlegen, da diese besser abstimmbar ist und somit feiner anspricht. Bei der Dual-Position-Air nimmt die DPA-Einheit nämlich recht viel Platz weg, was die Möglichkeiten für Tokens stark einschränkt. Leider gab es die Solo-Air aber nicht in Weiss und so ziert jetzt eine schwarze Pike mein 301. Ohne Absenkfunktion muss ich halt jetzt auf die Ghetto-Spanngurtmethode zurückgreifen, wenn ich bei langen/steilen Uphills Bedarf danach habe, oder mir noch eine leveLOC kaufen.
 
 
Kurze Zeit später erhielt ich dann auch schon die Abholeinladung der Paketaufbewahrungsstelle, um meine neue Pike im grossen Nachbarkanton abzuholen. Auch da hat der Lord wieder ganz Arbeit geleistet. Neben dem Anpassen der Shimstacks hat er 3 Tokens verbaut und ich kann damit die Pike jetzt mit knappen 40 Psi fahren, ohne dass sie durchschlägt. Im Vergleich zur ungetunten DPA ist ein deutlicher Unterschied spürbar. Die Gabel spricht super fein an, es ist kein Losbrechmoment mehr spürbar und dabei hält sich auch noch das Eintauchen beim Anbremsen in Grenzen.

Getestet hatte ich die Veränderungen immer auf den beiden gleichen Abfahrten am Gempen. Zuerst mit dem Originalsetup, dann nur mit dem neuen Dämpfer und schlussendlich noch mit der neuen Gabel. War interessant die Veränderungen so zu erfahren, wobei mir der Unterschied beim Dämpfer am meisten auffiel. Mit der neuen Fahrwerkskombination bin ich jetzt richtig happy, es fühlt sich fast an wie ein neues Bike. Ist ja nicht so dass es sich vorher schlecht fuhr, aber jetzt fühle ich mich so richtig verbunden damit, genau die richtige Mischung aus Komfort und Gefühl für den Trail. Also ich kann Helmchen-Tuned nur weiter empfehlen, wenn es um Tuning für Rock-Shox Dämpfer und Gabeln geht. Jetzt müsste nur noch endlich das Wetter mitspielen, damit ich das neue Spielzeug einmal im alpinen Gefilde testen kann, freue mich schon darauf wie ein kleines Kind.
 
 
Der Southpaw-Auslösehebel für die Sattelstütze ist mittlerweile auch geschwärzt und verbaut, lässt sich super bedienen damit. Zu guter Letzt habe ich zum Glück noch das Schaltwerk kontrolliert und prompt war es nach 300km schon locker. Urs von der Radbar hatte mich da schon vorgewarnt, dass sich die X01 und XX1 Schaltwerke gerne mal lösen. Anscheinend tritt das Problem aber nicht nur bei Liteville auf und es ist leider noch kein Lösung verfügbar, ausser immer mal wieder kontrollieren und mit Loctite neu festziehen. Bei MTB-news habe ich jetzt noch den Tipp bekommen, es einmal mit Hanffasern oder Teflonband zu versuchen. Damit hat ein User gute Erfahrungen gemacht, mal gucken.
 

6 Comments

  1. ROTSCHER sagt:

    Wow, ganz tolle Maschine. Den Einbau eines anderen Dämpfers habe ich mir auch immer überlegt. Aber irgend wie habe ich immer das Gefühl, dass es sich nicht mehr lohnt. Ist das Bike doch schon 2 Jahre alt 😆 Na gut, ich überlege es mir nochmals :-* Mit dem Tuning kostet der Spass halt doch einige Kröten 😮
    Hey, tolle Rides mit der neuen Waffe!

  2. blackCoffee sagt:

    Sieht geil aus, deine Waffe…..Ich will gar nicht wissen, was Dein Hobby so kostet…. 😉

  3. Fritz Zaugg sagt:

    hallo sven
    bist von deinem tessin biking gut nach hause gekommen? stöbere gerade in deinem interessanten blog.
    wünsche dir noch viele schöne touren und wer weiss, vielleicht trifft man sich wieder mal unterwegs, irgendwo. 🙂
    lieber gruss
    fritz

    • Sven sagt:

      Hallo Fritz
      Ja, bin wieder gut (ohne Stau) nach Hause gekommen und der Alltag hat mich schon wieder. Wenn da mal Lust auf eine Bike-Stippvisite in der Nordwestschweiz hast, einfach melden, würde mich freuen 😉
      Liebe Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.