Winterpokal Teamride

27. März 2017
Winterzeit Bastelzeit
12. März 2017
10 Jahre Racetool
24. April 2017
 
Wie schon in den letzten Jahren, habe ich auch diesmal wieder am Winterpokal bei MTB-news teilgenommen. Zu gewinnen gibt es neben den virtuellen Pokalen jeweils vor allem eine grosse Portion Motivation, um den Allerwertesten auch in der kalten Jahreszeit vom Sofa hoch zu kriegen. Im Vergleich zu den Vorjahren, habe ich diesen Winter ein paar Punkte mehr gesammelt und wir haben es sogar geschafft uns zu einem Abschluss-Teamride zu treffen, wenn auch nur im kleinen Rahmen.

Balsthal liegt etwa in der Mitte zwischen blackCoffee und mir, also der ideale Startpunkt für eine gemeinsame Tour. Wir rollten bei frühlingshaftem Wetter los nach Mümliswil, wo der erste sanfte Anstieg zum Hinterhauberg begann. Die Ketten schnurrten und das Mundwerk auch, wir hatten viel zu plaudern, da wir uns seit der Plain-Morte Tour nicht mehr gesehen hatten. Die letzten Meter rauf zum Helfenberg musste dann geschoben werden, was ein paar Dornen aber nicht davon abhielt sich in den Schlauch von blackCoffee zu bohren. Da in Sachen Schlauchwechsel schon recht geübt, hielt uns dies aber nicht lange auf und wir standen schon bald oben auf dem Helfenberg, wo wir in der Frühlingssonne eine erste Pause einlegten. Es sollte nicht die letzte sein an diesem Tag.
 
 
Vom Helfenberg hat man einen schönen Blick auf das Chellenköpfli, den höchsten Punkt meines Heimatkantons. Frisch gestärkt ging es anschliessend auf den Kretentrail, dieser macht immer wieder jede Menge Spass und war trailmässig das Highlight der Tour. Schön trocken war er durchgehend fahrbar und gab einen schönen Vorgeschmack auf die kommende Bikesaison, das Fieber hatte uns wieder gepackt.
 
 
Nach ein paar finalen Spitzkehren standen wir dann auf dem Oberen Hauenstein und bogen rechts ab nach Langenbruck, wo der nächste Anstieg dem Dürstelbach entlang begann. Das letzte giftig steile Stück zum Hof Gwidem rauf, brachte jedenfalls den einten Bikebueb kräftig zum keuchen und er war froh, als es anschliessend wieder abwärts in Richtung Allerheiligenberg ging.
 
 
Die stillgelegte Höhenklinik auf dem Allerheiligenberg scheint mittlerweile von ausserirdischen Androiden eingenommen worden zu sein. Wer kann es ihnen verübeln, bei dieser Aussicht und den guten Landemöglichkeiten. Beim anschliessenden Weg runter nach Bärenwil fragte wir uns wieder einmal, wer wohl die Wege mehr beschädigt, die Biker oder die Forstarbeiter.
 
 
Der nächste und letzte Anstieg erfolgte sogleich. Nach einer weiteren Pause und einer kurzen Tragestrecke standen wir schliesslich auf der Höchi-Flue, der Namensgeberin dieser Tour. Hoch über Egerkingen sieht man von dort aus an klaren Tagen bis zu den Alpen. Uns stachen vor allem das Autobahngewirr und die Industriebauten rund um Härkingen ins Auge.
 
 
Der Weg runter zur Schlosshöchi war dann nochmals recht knackig, bevor wir über schönste Jurawiesen in die Abendsonne hinein fuhren. Ein herrliches Feeling nach dem langen Winter. Jetzt hat definitiv der Frühling begonnen und es muss sich nur noch der Schnee in den höheren Lagen zurückziehen.
 
 
Nach dem Restaurant Tiefmatt vernichteten wir noch die letzten Höhemeter durch den Roggenwald und waren um kurz vor 18 Uhr wieder zurück in Balsthal. Eine schöne Einstiegstour in die neue Saison mit einem guten Verhältnis zwischen Fahr- und Pausenzeit, hat Spass gemacht.
 


volle Distanz: 37 km
Maximale Höhe: 1108 m
Minimale Höhe: 479 m
Gesamtanstieg: 1196 m
Gesamtabstieg: -1195 m

3 Kommentare

  1. blackCoffee sagt:

    Hey Sven, danke für die Initiative zu dieser Winterpokal-Abschlusstour – es war wirklich cool mit Dir. Ich hoffe dass wir bei einer anderen Gelegenheit mit den anderen Teammitgliedern auf eine Ausfahrt gehen! Vielen Dank für’s Punktesammeln und hoffentlich wieder als Team für den WP 17/18!

    • Sven sagt:

      War ein cooler Tag und hat mich gefreut wieder einmal zusammen unterwegs zu sein. Bin natürlich auch nächstes Jahr wieder dabei beim Winterpokal, ist ja fast schon Tradition 😉

  2. Alex sagt:

    Ich hoffe ich kann nächstes mal dabei sein
    Bin jedenfalls gerne sonst wieder dabei
    Lg alex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.