Au(t)s(ch)zeit

8. September 2013
Wie im Paradies
28. August 2013
Nix Neues
30. September 2013
 
Es fing so schön an letzten Donnerstag, schönstes Spätsommerwetter und noch viel Überzeit auf dem Konto, also ab auf's Bik. Ich machte mich auf zur Wiesenberg-Runde, da ich die schon länger nicht mehr gefahren bin. Alles tiptop, oben beim Turm noch ein gemütliches Päuschen eingelegt und dann auf zur Abfahrt, die ich ja recht gut kenne. Im unteren Teil passierte es dann leider wieder einmal, habe gegen die Physik verloren. Auf einem Schotterweg rutschte mir das Vorderrad in einer Kurve plötzlich weg und ich legte mich in einer riesen Staubwolke gepflegt hin. Das Bike ist soweit ganz geblieben, lediglich der Sattel ist etwas mitgenommen und auch der Crashpilot sieht von oben bis unten ähnlich aus.
 
 
Das Tempo (laut GPS 38kmh) war für den schmalen Larsen-TT dort wohl einfach zu hoch. Bin in letzter Zeit viel mit dem Reamol mit dem breiten Highroller gefahren und hatte wohl noch dessen Grip auf Schotter im Hinterkopf. Zu Hause dann gemerkt dass die Tetanusimpfung schon 10 Jahre her ist und bin darum doch noch schnell zum Arzt gegangen. Hatte schon lange keinen Sturz mehr mit solchen Andenken, vor allem die Wunde unter dem Hosenbund heilt so schön, aber zum Glück ist nicht mehr passiert. Jetzt ist halt vorerst einmal ein paar Tage Auszeit angesagt und ich muss wohl den geplanten Trip für nächste Woche in die Berge verschieben, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.
 

3 Kommentare

  1. blackCoffee sagt:

    Autsch…das schmerzt schon beim Anblick…zum Glück ist nichts gebrochen….
    Wünsche Dir gute Besserung!

  2. marco sagt:

    oh ja, Autschn. Gute Besserung Wünsche.
    hatte zum glück schon ewigkeiten kein highspeed abflug mehr. meine stürze sind meist in den langsamen technischen passagen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.