Es grünt überall

13. April 2015
Liteville-Testride
9. März 2015
Relaunch Razorblade
21. April 2015
 
Überall saftiges Grün und die Temperaturen erreichen endlich wieder den Wohlfühlbereich. Für mich hat gefühlt dieses Weekend definitiv die Sommer-Bikesaison begonnen. Am Donnerstag das erste Mal wieder nach der Arbeit (dank Sommerzeit) in der Abendsonne noch eine Runde gedreht, da verfliegt der Ärger über unfähige Projektleiter im Nu und Weekendfeeling macht sich breit.
 
 
Gestern ging es dann erneut Richtung Wisenberg. Wo ich vor zwei Monaten noch durch tiefen Schnee stapfte, konnte ich gestern erstmals in kurzem Tenu den Frühling geniessen. Gleiche Fotolocations, leicht andere Perspektiven, Grün anstatt Weiss und deutlich weniger Kraftaufwand beim Pedalieren, als bei der letzten winterlichen Bikewanderung am selben Ort.
 
 
Man kann aktuell auch gut beobachten, wie sich der Frühling höhenabhängig auf die Vegetation auswirkt. Unten auf 400müM blühen bereits die Kirschbäume und der Bärlauch ist schon fast vorbei, während oben auf 1000müM noch nichts mit Kirschblüten ist und der Bärlauch noch frischer ist und duftet.
 
 
Ich bevorzuge zwar die wärmeren Jahreszeiten, aber gerade der Wechsel macht es für mich hier aus. Wäre doch irgendwie langweilig, wenn es immer gleich wäre. So kann man sich immer auf die nächste Jahreszeit mit ihren (auch kulinarischen) Ausprägungen freuen.
 

1 Kommentar

  1. blackCoffee sagt:

    …hoffen wir auf eine gute Saison, mit einem bomben-Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.