Weisser Jahresrückblick

31. Dezember 2014
Kürzere Tage
30. November 2014
Mit Hochdruck ins neue Jahr
17. Januar 2015
 
Auf Ende des Jahres zeigte sicher der Winter doch noch von seiner schönen Seite, es ist auch hier alles wunderbar verschneit. Da konnte ich gar nicht anders und war trotz frostigen Temperaturen, schon zweimal auf einem ausgiebigen Snowride. Die neuen Schuhe halten die Füsse tiptop warm, so macht es doch gleich doppelt Spass. Jetzt muss ich nur noch bei den Handschuhen aufrüsten.
 
 
Ein Bikejahr mit Hoch und Tiefs geht für mich zu Ende. Nach einem bikefreundlichen Winter und einem sehr schönen Frühling, startete mit dem Tessintrip der Sommer vielversprechend. An die Tour über den Monte Gambarogno denke ich dabei besonders gerne zurück, die Aussicht von da oben war einfach traumhaft und die anschliessende 1400hm Abfahrt die Krönung, dieser drei Tage Dolce-Vita am Lago di Maggiore.
 
 
Was dann folgt ist ja allseits bekannt, 2014 der mieseste Sommer ever. Darum zog es mich im Juli auch nochmals ins Tessin, wo ich am letzten Tag leider stürzte und mir die Rippen prellte. Da, wie ich feststellen musste, so eine Rippenprellung eine langwierige und schmerzhafte Sache ist, hatte dieser Sturz 6 Wochen Biken auf Sparflamme zur Folge. Leider sollte sich bis Ende Sommer keine stabile Schönwetterlage mehr einstellen und ich unternahm darum halt einzelne Tagesausflüge, anstatt die geplanten Bikeferien hoch oben in den Alpen. Mit der Chinzig Chulm und dem imposanten Felsenkessel Creux du Van, waren zwei sehr schöne Touren dabei, die mir noch lange in Erinnerung bleiben werden.
 
 
Dafür gab der Herbst dann nochmals Vollgas. Erst der Klassiker mit Thomas über den Saflischpass, für mich der beste Biketag 2014, da hatte einfach alles gepasst. Dann die äusserst schöne Tour auf den Croix de Javerne und als Abschluss noch mit Alex durch das Diemtigtal und zum Hinterstockensee.
 
 
Alles in allem (bis auf den Sturz) ein erfolgreiches Bikejahr 2014 mit vielen schönen Erlebnissen. Das Ziel vom 3000km habe ich auf der letzten Tour auch gerade noch so erreicht und die 80000hm wurden sogar um 6000 überboten. Wenn ich nächstes Jahr wieder gleichviel schaffe, bin ich zufrieden.

Ach, da hätte ich ja fast noch jemanden vergessen, da sie schon im Winterschlaf ist, meine hübsche Vorarlbergerin. Im Mai durfte ich, nach längerer Planung mein neues Simplon Razorblade 275 in Empfang nehmen. Super leicht und direkt, man fliegt damit förmlich über die Trails und ich bin davon immer noch begeistert wie am ersten Tag, ein adäquater Nachfolger für das Racetool.
 
 
Zu guter Letzt noch ein Blick auf das kommende Jahr. Konkret habe ich mir noch nichts vorgenommen, es kommt ja eh meist anders als geplant. Der Ordner mit den Touren ist aber voll und ich möchte einfach wieder so viel wie möglich Biken gehen und dies hoffentlich unfallfrei. Auf dem Wunschzettel stehen wieder Bikeferien in den Bündner- und Walliseralpen, eine Zweitagestour mit Hüttenübernachtung würde mich auch mal reizen und vielleicht ergibt sich ja sogar einmal eine Tour mit dem einten oder anderen Blogger. Sofern wie angekündigt im Frühling die neuste Evolutionsstufe meines Traumrahmens erhältlich sein wird, steht nächstes Jahr wahrscheinlich auch schon wieder ein Neuaufbau an. Aber dies steht noch, wie so vieles anderes, in den Sternen.

Ich wünsche Euch allen einen guten Ride ins 2015 und immer genügend Luft in den Reifen
Sven
 

7 Kommentare

  1. rotscher sagt:

    Ja Sven, im 2015 müssen wir unbedingt mal eine gemeinsame Tour fahren. Die Bloggertour ging ja letzte Saison bachab. Dann wünsche ich dir einen guten Start ins neue Jahr und viel Erlebnisse auf dem Sattel.

  2. blackCoffee sagt:

    Hoi Sven, Du bist sicher gut rübergerutscht ins neue Jahr

  3. Alex sagt:

    Auch ich wäre dabei 🙂

  4. marco sagt:

    Danke und wünsche Dir auch alles Gute und ein Unfallfreies 2015 😉 , man sieht sich sicher wieder mal auf einem Trail…

  5. Ventoux sagt:

    Da kommen mir doch einige Touren aus Deinem Rückblick bekannt vor, sehr schön. Und natürlich wäre es super, wenn wir unsere Bloggertour mit Dir und Alex und weiteren ausbauen könnten. Auf ein super 2015 und alles Gute.

  6. Sven sagt:

    DANKE Jungs, auch euch nochmals „en guets unfallfreis neus“ und freue mich schon auf gemeinsame Touren 8)

    Ja, bin gut (gemütlich) gerutscht und habe das neue Jahr, was könnte es schöneres geben, mit einem Snowride bei strahlendem Sonnenschein begonnen.

  7. Paul sagt:

    Guten Morgen Sven

    habe Gestern Deinen Link von Irene erhalten.

    Super diese Berichte mit den tollen Fotos.
    Animiert mich, einen Teil dieser Touren „abzuwandern“.

    Wünsche Dir ebenfalls „ä guets Neus“.

    Gruss Paul

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.