Inn

3. Dezember 2017

Il plü bel piz da vacanzas

Ich hatte schon am ersten Tag vom Piz Terza aus rüber gelinst, zu dem Bündner Gipfel welcher sich den Namen mit einem Tessiner Supercomputer teilt. Im Gegensatz zu dessen knapp 20 Petaflops, war der Gipfel aber definitiv kein Flop sondern das Highlight meiner Tage im Val Müstair. Diesmal werden wieder alle Höhenmeter selbst erarbeitet, gemütlich radle ich am Morgen los ins Nachbardorf, wo der Aufstieg beginnt. Die ersten 800 Höhenmeter werden auf einer breiten Alpstrasse absolviert, zuerst im kühlen Wald, tropft später im offenen Gelände schon bald der erste Schweiss von der Stirn. Das Tal ist auf beiden Seiten von […]
25. November 2017

Die kleinste Whiskybar

Den Piz Umbrail hatte ich schon lange vor dem Video mit der kleinsten Whiskybar der Welt auf meiner Wunschliste. Nach der Veröffentlichung im Ride hatte ich aber etwas Bedenken, ob ich die Tour trotzdem in Angriff nehmen soll, denn wie man so hört, ist sie seither recht stark frequentiert. Nach dem Piz Terza und vor dem grossen Vorhaben für den nächsten Tag, kam mir aber so eine kleine gemütliche Tour wie gelegen und ich reservierte mir einen Platz im gelben Bikeshuttle. Am Morgen staune ich nicht schlecht, die Bikes auf dem Anhänger kann man an einer Hand abzählen und ich […]
17. November 2017

Schaibiettas da Terza

Mein einziger Bündnerland-Trip dieses Jahr, führte mich im August an den äussersten Zipfel der Schweiz ins Val Müstair. Ich war zum ersten Mal dort und habe dieses grüne naturverbundene Tal sofort in mein Herz geschlossen, eine kleine heile Welt die dort hinter dem Ofenpass liegt. Im Hotel Helvetia in Müstair wurde ich von der Familie Grond und ihrem Team rundum verwöhnt. Das Hotel ist seit vier Generationen in Familienhand und das spürt man, die Gronds sind Gastgeber mit Leib und Seele. Das Hotel wurde vor ein paar Jahren frisch renoviert, dabei wurde die alte Bausubstanz mit viel Holz zu einem […]
6. Februar 2017

Fuorcla Val Gronda & Fimberpass

Am letzten Tag in Scuol musste ich (für meine Verhältnisse) früh aus den Federn, da ich um 8:30 auf das Postauto nach Samnaun wollte. Dort nahm ich dann die Doppelstockbahn auf den Alptrider Sattel, wo ein zweites Frühstück in Form eines Flowtrails auf mich wartete. Um kurz nach zehn schon den erste Flowtrail auf über 2000 müM fahren, einmal etwas anderes um in den Biketag zu starten. Der Trail führte runter zur Talstation des Sesselliftes auf der Alp Trida, welcher mich auf das Viderjoch brachte. Ich sag nie mehr etwas über verbaute Berge in Schweizer Skigebieten. Was die dort oben […]
25. Januar 2017

Fuorcla Champatsch

Am zweiten Tag in Scuol der nächste Knaller auf der anderen Talseite. Das erste Etappenziel hiess Motta Naluns und ich nahm natürlich nicht die Bahn. Stetig das Schloss Tarasp in Sicht, strampelte ich über Ftan hoch. Eine gute Gelegenheit die Gegend um Scuol einmal in aller Ruhe von oben zu betrachten und ich sah von hier aus auch in das Val S-charl hinein, wo ich am Vortag unterwegs war. Nach gut eineinhalb Stunden hatte ich Motta Naluns erreicht, mich kurz mit einem Riegel gestärkt und weiter ging es auf der Schotterpiste zur Bergstation des Mot da Ri Sesselliftes. Wie überall […]
16. Januar 2017

Fuorcla Sesvenna

Das erste Mal im Unterengadin und hellauf begeistert. Es ist immer wieder wie in eine andere Welt eintauchen, sobald man über den Flüela- oder Julierpass ins Engadin kommt. Als erste Tour wollte ich eigentlich vom Val d’Uina aus über die Fuorcla da Rims. Beim Kartenkauf wurde mir im lokalen Bikeshop davon aber eher abgeraten und die Tour über den Sesvennapass empfohlen. Bei der hatte es im Ride aber einen Kommentar, dass die Abfahrt vom Sesvennapass bis zur Sesvennahütte purer Frust sei. So viel schon vorweg, des einen Frust ist des anderen Lust. Ich radelte am Morgen in Scuol gemütlich los […]