Unterwegs im Napfgebiet

Unter Palmen
15. Juni 2014
Sag mir wo der Sommer ist
10. Juli 2014
 
Die heimischen Trails hier machen ja viel Spass, aber man kennt sie halt schon fast alle in- und auswendig. Unbekannte Gegenden hingegen haben den Reiz, dass man nie weiss was einem hinter der nächsten Wegbiegung oder dem nächsten Hügel erwartet. Darum machte ich mich gestern mal wieder auf, in eine mir völlig unbekannte Gegend, dem Napfgebiet. Ich startete in Willisau mit dem Ziel Napf. Von dort ging’s dann weiter über Höchänzi und wieder zurück nach Willisau.
 
 
Leider hielt das Wetter nicht ganz was es versprach und es war über weite Teile bewölkt. Landschaftlich ist die Gegend aber wunderschön. Soweit das Auge reicht immer wieder Hügelchen und Erhebungen, welche von einzelnen Bauernhöfen und Waldgruppen gesäumt sind. Nirgends etwas von dichter Zivilisation zu sehen, so richtig urtümlich wie die Schweiz wohl irgendwann mal fast überall war.
 
 
Konditionell war’s auch nicht zu verachten, da ein ständiges auf und ab. Zum fahren machte es obenrum richtig Spass und auch im unteren Teil gab es immer mal wieder ein paar flowige Abschnitte. Insgesamt aber eher eine durchschnittliche Tour, wo ich mir von der Beschreibung her mehr vorgestellt hatte. Dafür wurde man durch die wunderbare Landschaft entschädigt.
 


volle Distanz: 47.51 km
Maximale Höhe: 1386 m
Minimale Höhe: 559 m
Gesamtanstieg: 1359 m
Gesamtabstieg: -1358 m

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.