Ticino umido e fresco 3. Juli 2024

So feuchte und kühle Ticino-Days habe ich noch nie erlebt, ich musste sogar abends draussen die Trainerhosen anziehen und dies Mitte Juni in der Sonnenstube. Fünf schöne Touren ergaben sich aber trotzdem und der Erholungsfaktor war gleichwohl gross.

 

Ticino umido e fresco 3. Juli 2024

3. Juli 2024

Ticino umido e fresco

Bei diesen Wetterausichten reise ich dieses Jahr eher verhalten optimistisch ins Tessin, aber die Hoffnung stirbt ja bekannterweise zuletzt und vielleicht kommt der Sommer ja doch noch. Erkenntnis mit dem Erreichen des Gotthards, es hat noch viel Schnee, noch sehr viel Schnee und die höheren Tourenpläne muss ich wohl für dieses Jahr begraben. Aber immerhin sind die Temperaturen am Anreisetag schonmal angenehm sommerlich und auch das Wasser im Pool ist bereits wohltemperiert. Am nächsten Morgen erwartet mich bewölkter Himmel, aber ich breche trotzdem auf und mache mich an den Aufstieg zum Corona di Pinz. Na super, just als ich den […]
18. April 2024

Metalheads aufm Mettelhorn

Der höchste und schönste Gipfel der vergangenen Saison war auch zugleich der letzte. Es ist Ende September und ich befinde mich in Zermatt, wo ich mit Beat zusammen ein paar schöne Tage rund ums Horu verbringe. Ein anderes Horn hier steht schon lange auf meiner Wunschliste und auch Beat als Einheimischer war da noch nie mit dem Bike oben. Also machen wir zwei Metalheads uns am zweiten Tag auf, den Gipfel des Mettelhorns zu erstürmen. Der Aufstieg ist uns schon von früheren Touren her bestens bekannt und die Bikes ruhen dabei von Anfang an auf den Schultern. Nach eineinhalb Stunden […]
6. März 2024

Rund ums Horu

Nach einer Woche in Pontresina, der Auszeit in Saas-Fee und dem Kurztrip nach Scuol, sind meine Sommerferien leider schon wieder vorbei. Aber nach einem kurzen Wintereinbruch und ein paar Tagen im Gulag, zeichnet sich nochmals eine spätsommerliche Schönwetterphase ab. Zum Glück habe ich noch ein paar Flexitage übrig und Beat hat auch gerade Zeit, also ab nach Zermatt. Für die allerletzte Station auf dem Gourmet-Biketrip reserviere ich mir ein Zimmer im Resort La Ginabelle und freue mich schon auf ein paar schöne Tage rund ums Horu. Ich treffe auf die Mittagszeit ein, deponieren im Hotel schnell das Gepäck und schwinge […]
10. Februar 2024

Belvédère Scuol

Belvédère, schöne Aussichten, die hat man in Scuol definitiv, ob vom Hotelzimmer aus oder auf dem Trail. Nach dem Aufenthalt in Saas-Fee verbringe ich einen Tag zu Hause um schnell die Bikeklamotten zu waschen und dann geht der Gourmet-Biketrip auch schon weiter ins Unterengadin. In meinem Stammhotel dem Belvair ist leider kein Platz mehr frei, aber im Belvédère kann ich noch ein Zimmer ergattern. Das altehrwürdige Hotel gehört der gleichen Familie und verfügt ebenfalls über einen direkten Zugang zum Bogn Engiadina. Am ersten Tag möchte ich eine Tour in einer neuen Variante unter die Räder nehmen, welche ich vor vier […]
19. Januar 2024

Monte Moro Pass

Der goldenen Maria wollte ich schon lange einmal einen Besuch abstatten und heute ist es nun endlich so weit. Nach dem Morgenessen rollen ich gemütlich nach Saas-Almagell hinunter, wo ich auf Rotscher treffe. Gemeinsam radeln wir auf der Strasse hinauf zum Mattmark-See, wo das Schmelzwasser seit 1968 durch den grössten Erdschüttdamm Europas aufgestaut wird. Kein anderer Stausee in der Schweiz forderte beim Bau so viele Opfer. Durch einen Gletscherabbruch des Allalingletschers wurden die Unterkunftsbaracken unter 2’000’000m³ Eis und Geröll begraben, wobei 88 Bauarbeiter ums Leben kamen. Auch heute ist der Himmel wieder wolkenlos und das Wasser des Stausees strahlt in […]
11. Januar 2024

Egginerjoch

Heute Morgen fühle ich mich alles andere als gut, die Weinbegleitung von gestern Abend hat ihre Spuren hinterlassen, da es mit jedem zusätzlich georderten Gang auch ein neues Glas Wein gab. Aber da muss ich jetzt durch, wenn Rotscher schon extra seine Ferienpläne vom Grossen St. Bernhard nach Saas-Fee verlegt hat. Die Einrollstrecke ist nur kurz, schon bald geht es auf den Schotterrampen steil aufwärts durch das Skigebiet und wir gehen in den Schiebmodus über. Ich bin am Leiden und dass die Gondeln ständig über uns hinweg schweben macht die Sache auch nicht besser, aber wir Biker dürfen ja leider […]
27. Dezember 2023

Jubiläums-Jahresrückblick

Eine ganze Dekade gibt es Halfmoon-Biking nun schon und vieles hat sich während dieser Zeit verändert. Sei es in Sachen Biken oder auch in der grossen weiten Welt, dort leider kaum zum Guten. Unser Schneeballsystem des ewigen Wachstums steht kurz vor dem Kollaps, je länger desto mehr verdrängen Ideologien den gesunden Menschenverstand und ich fühl mich immer fremder im eigenen Land, während unsere Regierungsvertreter vor einer 12-Millionen Schweiz kein Angst haben. Für mich sind solche Aussichten beängstigend und ich würde die Zeit am liebsten um mehrere Dekaden zurückdrehen, als die Welt noch (etwas mehr) in Ordnung war. Darum verbringe ich […]
12. Dezember 2023

Saas-Fee

Ganze fünf Jahren ist es nun schon her, seit ich das letzte und einzige Mal im Saastal auf dem Bike unterwegs war. Seitdem habe ich es zugunsten der Matter-Nachbarn sträflich vernachlässigt, also höchste Zeit den Saasern wieder einmal einen Besuch abzustatten. Während des kurzzeitigen Wintereinbruches habe ich genug Zeit um ein Hotel zu suche und stosse dabei auf den Walliserhof. Das 5-Stern Grandhotel hat jede Menge Gault-Millau Punkte und liegt eigentlich ausserhalb meines Preissegmentes, aber es gibt da gerade eine Aktion für Alleinreisende, wo sie das Doppelzimmer für den halben Preis anbieten. Perfekt, da kann ich als Gourmetbiker natürlich nicht […]
 
    • Sven zu Ticino umido e frescoJa, vor allem auch der Wald, ich habe ihn zu dieser Jahreszeit schon lange nicht mehr so erfrischend grün erlebt 💚
    • Spoony zu Ticino umido e frescoDanke einmal mehr für den ausführlichen Bericht und schade hat das Wetter nicht mitgespielt. Ich hatte diese Woche etwas mehr Glück. Tatsächlich liegt aber immer noch einiges an Schnee an hohen Lagen. Die Natur und die Gletscher haben sicher nichts gegen keinen weiteren Dürresommer. So long ...
    • Sven zu Ticino umido e frescoJa unbedingt, der Gipfel läuft uns ja nicht weg und andere stehen uns hoffentlich im Sommer noch bevor, wenn dieser dann endlich mal Einzug hält 😉
    • ROTSCHER zu Ticino umido e frescoSchöne Eindrücke. Nur schade dass das Wetter nicht besser mitgespielt hat. Gerne wäre ich für zwei Tage mit von der Partie gewesen :D Unser Gipfel muss nun wieder ein Jahr warten. Aber wir bezwingen ihn sicher noch zusammen. Ein paar filmische Eindrücke sind schon schön, auch wenn sie ein tolles Foto nicht ersetzen. Ich sol…
    • Sven zu Ticino umido e frescoDa hast Du aber wohl auch einiges tragen müssen vom Lago del Narèt über den Cristallinapass nach Robiei? Zum Lago di Robiei und den anderen Seen dort oben wollte ich auch schon lange einmal. Das Val Bavona hat es leider besonders hart getroffen 😭 Hier kann man übrigens an die direktbetroffenen Ortschaften etwas Spenden für…