Was für ein Jahr 23. Dezember 2020
Ein Jahr mit Höhen und Tiefen geht zu Ende, da sind viele schöne Erlebnisse, aber auch diese Krise, die allgegenwärtig über uns schwebte. Umso wichtiger ist da die Zeit draussen in der Natur, sei es auf dem Bike oder an den Felswänden..
 
Was für ein Jahr 23. Dezember 2020
23. Dezember 2020

Was für ein Jahr

Was für ein Jahr zwischen Lockdown und Gipfelglück, eine mikroskopisch kleine organische Struktur bringt unser auf stetiges Wachstum getrimmtes System beinahe an den Zusammenbruch und die Komikertruppe in Bern reagiert darauf planlos mit immer neuen fragwürdigen Massnahmen. Ich hätte mir im Traum nicht vorstellen können, dass wir hier in der Schweiz einmal so krass in unserer persönlichen und unternehmerischen Freiheit eingeschränkt werden. Mit dem Frust zu dem Thema könnte ich mehr als einen Blogbeitrag füllen, aber widmen wir uns mit dem Biken doch lieber Dingen die uns Freude bereiten, denn dies unser liebstes Hobby kann uns zum Glück der glatzköpfige […]
2. Dezember 2020

Einigs Alichji

Leider schon wieder der letzte Tag im Leetschntall und für heute hat sich spontan der Michi angekündigt. Da wir uns kürzlich in Leuk schon nur schnell gekreuzt haben, ist dies für mich ein willkommener Grund um morgens etwas länger liegen zu bleiben und erst die 10:25 Gondel zu nehmen. Auf der Lauchernalp gibt es erst einmal einen Kaffee, denn wir haben viel zu plaudern bei unserem ersten Treffen in der realen Welt. Anschliessend nimmt Michi den Trail talwärts und ich orientiere mich bergwärts meinem heutigen Ziel des Tages zu. Dieses heisst Einigs Alichji oder auch einfach Niwen, wie der Hausberg […]
28. Oktober 2020

Hockenhorn

Zweiter Tag im Leetschntall, heute möchte ich gerne dem Hockenhorn einen Besuch abstatten. Vor ein paar Wochen habe ich auf meiner Tour über den Lötschenpass schon zu ihm hochgeschaut und auch gestern hatte ich von der anderen Talseite aus freien Blick auf die beiden Hörner, welche wie zwei Kamelhöcker aus der Bergkette ragen. Mit der Luftseilbahn gelange ich diesmal ohne im Drehkreuz stecken zu bleiben auf die Lauchernalp, wo ich mich in den Sattel schwinge. Heute wähle ich eine andere Aufstiegsvariante, auf der Strasse geht es zwischen den Chalets hindurch zum Berghaus Lauchernalp hinauf, wo der fahrbare Teil auch schon […]
14. Oktober 2020

Bietschhornhütte

Der Herbst meint es gerade nicht so gut mit uns Bikern, es gab früh viel Schnee und das nasskalte Wetter hält sich seitdem hartnäckig. Darum habe ich leider auch nichts Aktuelles zu berichten und fahre mit der Sommerberichterstattung fort. Die Tour über den Lötschenpass erinnerte mich daran, wie schön es dort ist und so führte mich der erste Biketrip der Sommerferien ins Lötschental, wo ich schon zu Kindheitstagen im Pfadilager und in den Skiferien viel Zeit verbrachte. Als ich in Wiler ankomme regnet es noch, aber für die kommenden Tage ist schönes Wetter prognostiziert und ich fühle mich in der […]
30. September 2020

Trubelstock

Schon etwas länger ist es her seit dem letzten Blogbeitrag hier. Hochtourenzeit halt, die paar wenigen Wochen im Jahr wo die hohen Ziele schneefrei sind wollen genutzt werden und ich war so viel wie möglich unterwegs. Die Ferientage sind nun aufgebraucht und das schöne Sommerwetter hat sich (hoffentlich noch nicht endgültig) verabschiedet. Da bleibt jetzt wieder etwas mehr Zeit, um die vielen Fotos zu sichten und das Erlebte in Worte zu fassen. Zu Beginn meiner Ferien war noch keine stabile Schönwetterlage in Sicht, also machte ich mich mit Maske und Tageskarte bewaffnet auf ins Wallis. Mit einer ganzen Schar maskierter […]
12. August 2020

Lötschenpass

Zum Lötschental habe ich eine besondere Beziehung, waren wir doch da früher mit unseren Eltern jahrelang in den Skiferien und meine Mutter besitzt dort immer noch eine Ferienwohnung. Trotzdem war ich noch nie auf dem Lötschenpass, höchste Zeit dies nachzuholen und wie ihr euch sicher denken könnt, darf dabei natürlich das Bike nicht fehlen. Ich parkiere das Auto am Morgen in Kandersteg und es reicht gerade noch für einen schnellen Kaffee, bevor der Zug auf die andere Lötschbergseite fährt. Bei Talstation der Luftseilbahn dann schon die erste Blamage, ich bleibe mit dem Bike im Drehkreuz hängen und ein Mitarbeiter muss […]
2. August 2020

Oberland Bernois Valais

Letzten Sommer fragte mich Michi an, ob ich gerne mit ihm zusammen eine Zweitagestour vom Berner Oberland ins Wallis und wieder zurück machen möchte. Leider kam es in den wenigen Ferientagen wo Michi in der Schweiz weilte dann doch nicht mehr dazu. Mir ging die Tour aber nicht mehr aus dem Kopf und so startete ich am letzten Wochenende in der Lenk alleine auf die kantonsüberschreitende Runde. Die ersten Höhenmeter gehen dank der Gondelbahn ohne grosse Anstrengung von statten und ich genehmige mir auf dem Betelberg erstmal einen Kaffee bevor ich in die Pedale trete. Mit frisch aufgefülltem Koffeinspeicher folge […]
24. Juli 2020

Logenplatz über der Riviera

Neben dem Best-of Programm der diesjährigen Ticinodays stand auch noch eine neue unbekannte Tour auf dem Programm. Am Donnerstag machen wir uns auf den Weg in die Riviera, parkieren die Autos unten im Tal und satteln unsere zweirädrigen Pferdchen. Auf dem asphaltierten Strässchen geht es die ersten 700 Höhenmeter in gemütlich gleichmässiger Steigung nach oben. Am Ende der Strasse erreichen wir einen Parkplatz, wo gerade ein paar Geologen des Kantons vom kontrollieren des Felssturzgebietes zurückkehren. Im Jahre 2012 donnerten hier 300000 Kubikmeter Geröll zu Tale und der Hang wird seitdem überwacht. Plötzlich fängt es an zu bimmelt und eine ganze […]
 
    • Sven zu Was für ein JahrHoi Urs, das freut mich natürlich immer wieder, wenn meine Blogbeiträge zum Träumen anregen, ein schöneres Kompliment gibt es kaum 😊 Auch dir und deiner Familie alles Gute für das kommende Jahr und wäre cool mal wieder ein paar solch schöne Momente zusammen auf dem Bike zu erleben, ist schon ewig her seit den Bike-Meet in Z…
    • Spoony zu Was für ein JahrHoi Sven Zuerst mal wieder einen grossen Dank für all dir Blogbeiträge, die du im 2020 geschrieben hast. Sie waren und sind mir immer ein guter Begleiter um kurz mal aus meinem eigenen Alltag auszubrechen und zu träumen, wenn auch nur am Bildschirm. Lass dich nicht zu sehr vom Negativen beeinflussen und wie du schreibst sin…
    • Sven zu Was für ein JahrTrailrunning mit dem Bike auf dem Rücken, vieleicht der neue Trend im nächsten Jahr 🤣 Das hoffe ich auch, das letzte Mal sahen wir uns ja alle bei den Ticinodays. Ich hoffe schwer, dass wir im 2021 wieder etwas unbeschwerter das Leben geniessen können, mit mehr sozialen Kontakten und mehr menschlicher Nähe.
    • blackCoffee zu Was für ein JahrFlexibel bleiben zahlt sich aus, wieso nicht mal etwas neues probieren? Etwas bouldern, graveln oder joggen (mit Bike auf dem Rücken?) ist die "bessere" Medizin. Hoffe wir finden auch im neuen Jahr ein paar Zeitfenster um beim gemeinsamen Hobby etwas zu fachsimpeln oder einfach das Leben zu geniessen.. Liebe Grüsse
    • Sven zu Was für ein JahrDie Bikes auf einen Berg zu schleppen kann uns zum Glück niemand verbieten. Von dem her wird auch nächstes Jahr so einiges möglich sein, was mit Muskelkraft erreichbar ist. Der Rest liegt leider ausserhalb unseres Einflussbereiches, lassen wir uns mal überraschen. Ein Gutes hat das Ganze aber auch, dank dem Homeoffice-bedin…